Müllerin mit Leidenschaft und Team

Die Ferren Mühle bestizt viele alte Maschinen zum Mahlen von Mehl
Ramona Eberli, Müllerin und XX von der Ferren Mühle in Kleinwangen im Seetal.
Das Mehl wird abgewogen und verpackt.

Es riecht nach Getreide, Maschinen rattern und der alte Holzboden bebt. Inmitten von Mehlsäcken und Gerätschaften, aus der Zeit des Zweiten Weltkriegs, steht eine junge, selbstbewusste Frau – Ramona Eberli. Sie ist die Müllerin mit Liebe und Leidenschaft und leitet seit 2019 gemeinsam mit Alois Kurmann und ihrem Team die Ferrenmühle in Kleinwangen.

 

Der Beruf der Müllerin ist ist uralt. Ramona Eberli führt uns in die alten Gemäuer der Ferrenmühle – und man fühlt sich direkt in die Vergangenheit zurückversetzt. «Hier, wo wir jetzt stehen, wird seit mehr als 800 Jahren Getreide zu Mehl verarbeitet.»

 

Ramona Eberli bewegt sich flink durch die Mühle. Von einer Maschine zur anderen – schüttet hier einen schweren Sack Körner rein und nimmt dort einen vollen Sack Mehl aus einer Halterung heraus. Sie ist hochkonzentriert und erzählt gleichzeitig ganz nebenbei, was hier passiert.

 

Als eine Kundin hereinkommt und Ramona Eberli ihren Wunsch mitteilt, läuft diese gezielt los. Zwischen Säcken von Pizza-, Roggen-, Zopf-, Dinkel-, Weizenweissmehl und Brotmischungen zieht die Müllerin gezielt den gewünschten heraus, um das Mehl für die Kundin abzuwägen.

 

Die Kundin wartet geduldig und erzählt nebenbei, dass sie ihr Mehl ausschliesslich in der Ferrenmühle kaufe. «Wir sind selbst Bio-Bauern und finden es sehr wichtig zu wissen, woher die Produkte kommen. Regionalität und gegenseitige Unterstützung spielen eine wichtige Rolle. Und ausserdem schmeckt es einfach besonders gut», fügt sie freudig hinzu.

 

Ramona Eberli liebt ihre Aufgabe und arbeitet mit Leidenschaft dafür, qualitativ hochwertige Produkte zu bieten. Privat achte sie ebenfalls darauf, möglichst nachhaltig einzukaufen, erzählt sie. «Wenn ich die Hofläden in der Umgebung mit meinem Mehl beliefere, kaufe ich eben auch direkt dort mein Obst und Gemüse.»

 

RAMONA EBERLI

Seit 2019 Pächterin und Müllerin der Ferrenmühle,

ausgebildete Müllerin EFZ mit 8 Jahren Berufserfahrung.

 

ALOIS KURMANN

Seit 1984 als Müller in der Ferrenmühle tätig und wichtigste Stütze der Müllerin.

 

JOSEF WALTHERT

Seit 1969 leitete er als Inhaber den Familienbetreib, heute ist er pensioniert aber als Ratgeber immer zur Stelle.

 

CARMEN ELMIGER

Seit 2020 Teilzeit als Fachfrau in allen Bereichen im Büro der Ferrenmühle tätig.

 

AUSHILFEN

Seit 2019 helfen uns auch immer wieder liebe Leute aus. Ganz herzlichen Dank an alle Unterstützer!


Ferren mühlen AG

Ramona Eberli, Müllerin und Pächterin

Ferrenmühle 1, 6277 Kleinwangen

ramona.eberli@ferren-muehlen.ch

Telefon 041 911 33 55

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag

8.00 – 12.00 und 13.15 – 17.30

(vom 27. bis 31. Dezember geschlossen)

Der Direktverkauf in der Mühle hat gemäss den Richtlinien des Bundes geöffnet.

Besichtigung

Die Vereinigung Schweizer Mühlenfreunde führt jeweils am Samstag nach Auffahrt den Schweizer Mühlentag durch. An diesem nationalen Anlass öffnen historische Mühlen in allen Landesteilen ihre Türen für Interessierte.